Forchheim – Schlägereien und Diebstähle auf dem Annafest

Kraxelhubers Bayern-News - Polizei Aktuell -FORCHHEIM – Um mehrere Schlägereien und Diebstähle mussten sich die Forchheimer Polizisten auf dem Annafest kümmern. Ein widerspenstiger Hundebesitzer beleidigte die Beamten. Es „hagelte“ Anzeigen.

Handydiebstahl

Zunächst stahl ein Unbekannter einer 19-jährigen Besucherin am frühen Samstagabend im Gedränge des Festes ihr Mobiltelefon aus der Handtasche. Der Täter konnte unerkannt in der Menge verschwinden.

Bekannte bestohlen

Die Gunst der Stunde wollte ein 14-Jähriger nutzen, während sich seine Bekannten in den Fahrgeschäften vergnügten. Er bediente sich aus den ihm anvertrauten Geldbörsen und steckte insgesamt 180 Euro Bargeld in seine eigene Tasche. Erst als die Geschädigten sich etwas kaufen wollten, fielen die Diebstähle auf. Der Jugendliche wird sich jetzt wegen der Diebstähle nicht nur vor seinen Bekannten verantworten müssen.

Rabiater Hundebesitzer

Als Polizeibeamte einem 29-Jährigen Hundebesitzer eröffneten, dass das Mitführen von Hunden auf dem Festgelände verboten sei, beleidigte er die Beamten und drohte ihnen verbal. Dem daraufhin ausgesprochenen Platzverweis für das Festgelände kam er nur widerwillig nach. Er hielt sich allerdings nicht lange daran und zwei Stunden später trafen die Beamten den Mann wieder auf dem Festgelände an. Bei der nun fälligen Gewahrsamnahme beleidigte und bedrohte er die Beamten aufs Neue. Dem Mann erwarten jetzt diesbezüglich Anzeigen.

Mehrere Schlägereien

Als sich eine männliche Bedienung im dichten Gedränge des Festbetriebes seinen Weg bahnen wollte, fühlte sich ein 25-Jähriger alkoholisierter Gast belästigt und schlug nach der Bedienung. Dabei traf er den 45-Jährigen Austräger an der Hand. Dieser musste mit Verdacht auf Handfraktur im Krankenhaus behandelt werden.

Gegen Mitternacht kam es zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen zwei Männern im Alter von 28 und 45 Jahren. Die beiden gerieten zuvor in einen verbalen Streit, welcher schlussendlich in einer körperlichen Auseinandersetzung gipfelte. Beide verletzten sich hierbei leicht.

Ebenfalls gegen Mitternacht schüttete ein 49-Jähriger den Inhalt seines Maßkruges über ein Auto. Nachdem ein 33-Jähriger ihn auf sein Fehlverhalten ansprach, ging er mit dem Maßkrug auf diesen los. Der 33-Jährige konnte die Schläge mit dem Maßkrug mit seinen Armen abwehren und versetzte seinerseits dem 49-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht. Während der 33-Jährige unverletzt blieb, trug der 49-Jährige eine kleine Blessur an seiner Nase davon.

Auf dem Nachhauseweg pöbelte eine größere Personengruppe einen stark alkoholisierten 26-Jährigen an. Eine bis dato unbekannten Person aus der Gruppe schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Die Personengruppe flüchtete im Anschluss in Richtung Innenstadt. Der 26-Jährige musste mit Verdacht eines Nasenbeinbruches im Krankenhaus behandelt werden.

Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion in Forchheim unter der Tel.-Nr. 09191/7090-121 entgegen.

Urheber: Polizei Bayern

Mehr News und Tipps für Bayern-Fans

Bayreuth – Geglückte Familienzusammenführung... BAYREUTH - Schnell klären konnte die Bayreuther Polizei zwei Hilferufe am Samstagnachmittag in der Bayreuther Innenstadt.Fast zeitgleich gingen zw...
Sepps Bayern-Magazin und Tipps startet bald! News und Tipps - Sepp Kraxelhuber bietet seinen Besucherinnen und Besuchern der Webseite „Kraxelhubers Bayernparty“ immer gerne einen Tick Service meh...
HAßFURT – Brand eines Einfamilienhauses R... HAßFURT, LKR. HAßBERGE - Zu einem Brand in einem Einfamilienhaus ist es am Samstagabend in der Straße „Tränkberg“ gekommen. Die Brandursache ist derze...
A9 / WEIDENSEES – Schutzengel im Einsatz A9 / WEIDENSEES - „Fahr nur so schnell, wie dein Schutzengel fliegen kann.“ Scheinbar konnte der Schutzengel mithalten, als am Freitagabend auf der Au...

 

Diese Seite meiner Magazinthemen und Tipps DRUCKEN! Diese Seite meiner Magazinthemen und Tipps DRUCKEN!

 

Sepp Kraxelhubers Bayernparty

Bayrisch-Feiern mit dem Sepp ist einfach nur URIG ...